Frankfurter Institut für Gestaltung  und Kommunikation

Online Anmeldung unter  http://www.puppenspiel-therapie.de/  

 

Dr. Gudrun Gauda

Hansjürgen Gauda

Sebastian-Rinz-Strasse 20

60323 Frankfurt am Main

Tel./Fax.: 069 / 59 34 67

E-Mail:info@puppenspiel-therapie.de

 

(c) Manuel Gauda 2012

 

Kursprogramm 2017

Unter Anmeldung können Sie sich direkt online einen Platz für die unten stehenden Kurse reservieren.

Hinweis für Ergotherapeuten: Alle Kurse sind mit 18 Fortbildungspunkten anerkannt!
Alle Kurse dauern zwei Tage und finden am Wochenende statt. Unsere Grundlagenseminare richten sich an alle, die am Puppenspiel Interesse haben. Die Vertiefungsseminare sind gedacht für Fortgeschrittene und/ oder Personen die mit speziellen Zielgruppen arbeiten.

 Ort: Frankfurter Institut für Gestaltung und Kommunikation Sebastian-Rinz-Straße 20 in 60323 Frankfurt


 

Kurzübersicht: (genaue Beschreibung weiter unten)

Grundlagenseminare

1+2    Einführung in das therapeutische Puppenspiel

    3    Dramatisieren und Spielen in der Einzel- und Gruppentherapie

    4    Figuren modellieren


Vertiefungsseminare

5    Die Behandlung von Traumata und Bindungsstörungen

6    Spielentwicklung und die Zeichen der Zeit

9    Therapeutisches Puppenspiel für Menschen mit Behinderung

10   Therapeutisches Figurenspiel mit Gruppen

 

Grundlagenseminare

Einführung in das therapeutische Puppenspiel

Dieses Seminar bietet:

  • eine Einführung in die Grundlagen und Einsatzmöglichkeiten des therapeutischen Puppenspiels.
  • Es vermittelt die Bedeutung der Figuren und Requisiten und deren Auswahlkriterien und
  • ermöglicht das Schöpfen einer eigenen inneren Figur nach einer einfachen Methode.
  • Es erlaubt erste Schritte zu einer eigenen Spielerfahrung.

Es ist gedacht als Schnupperseminar für alle, die sich für die Methode und ihr breites Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten interessieren.

Termine:     (Kurs 1) 28. und 29. Januar 2017
                   oder
                 (Kurs 2) 09. und 10. September 2017
jeweils Samstag von 10 Uhr bis 18 Uhr und Sonntag von 9 Uhr bis 17 Uhr
Kursleitung: Dr. Gudrun Gauda und Hansjürgen Gauda
Kosten: 190,- Euro inkl. Material, Manuskript, Mittagsimbiss und Pausengetränke


Figuren modellieren

Dieses Seminar

  • bietet die Möglichkeit mit Hilfe einer einfachen Technik mindestens zwei eigene Figuren herzustellen
  • menschliche Wesen und/ oder Tiere nach Wahl

Es ist gedacht für Anfänger, die erste Erfahrungen machen möchten und für Fortgeschrittene, die ihre Kenntnisse auffrischen und/ oder vertiefen möchten.

Termin:       (Kurs 3) 04. und 05. März 2017
Samstag von 10 Uhr bis 18 Uhr und Sonntag von 9 Uhr bis 15 Uhr
Kursleitung: Hansjürgen Gauda
Kosten: 190,- Euro inkl. Material, Manuskript, Mittagsimbiss und Pausengetränke

Dramatisieren und Spielen in der Einzel- und Gruppentherapie

Dieses Seminar bietet:

  • die Möglichkeit erste Spielerfahrungen zu wagen
  • eine grundlegende Einführung in unterschiedliche Techniken (therapeutische) Geschichten zu erfinden
  • und deren Anwendung mit Einzelpersonen und in Gruppen.

Es ist gedacht als Seminar für Spielfreudige aller Berufssparten – nicht zwingend im therapeutischen Kontext.

Termin:       (Kurs 4) 13. und 14. Mai 2017

Samstag von 10 Uhr bis 18 Uhr und Sonntag von 9 Uhr bis 17 Uhr
Kursleitung: Dr. Gudrun Gauda und Hansjürgen Gauda
Kosten: 190,- Euro inkl. Manuskript, Mittagsimbiss und Pausengetränke 


Vertiefungsseminare

Die Behandlung von Traumata und Bindungsstörungen im Therapeutischen Puppenspiel

 Kinder mit schweren Bindungssstörungen und/ oder Traumafolgestörungen reagieren häufig anders auf das Angebot des Symbolspiels als wir es gewohnt sind. Die Verantwortung des Therapeuten liegt dann auch darin zu erkennen wo es nicht mehr günstig ist, dem Kind die Regie im Spiel vollständig zu überlassen da womöglich die Gefahr einer Re-Inszenierung des Traumas entsteht oder sich negative Beziehungsmuster zu bestätigen scheinen.

In diesem Seminar erfahren die Teilnehmer/innen:

·         eine diagnostische Abgrenzung von Bindungsstörungen und Posttraumatischen         Belastungsstörungen gegenüber anderen Störungsmustern und

·         erproben die Aufgaben des Therapeuten in den oben beschriebenen          
        Situationen. 

Dieses Seminar richtet sich an alle die mit traumatisierten Kindern arbeiten. Grundkenntnisse in Therapeutischem Puppenspiel sind nicht zwingend erforderlich.

Termin: (Kurs 5) 25. und 26. März 2017
Samstag von 10 Uhr bis 18 Uhr und Sonntag von 9 Uhr bis 17 Uhr
Kursleitung: Dr. Gudrun Gauda und Hansjürgen Gauda
Kosten: 190,- Euro inkl. Manuskript, Mittagsimbiss und Pausengetränke

Spielentwicklung und die Zeichen der Zeit

Von den ersten reflektorischen Bewegungen beim Neugeborenen zu komplexen Computerspielen beim Erwachsenen – das Thema „Spielen“ begleitet und unser Leben lang und nimmt einen besonderen Stellenwert in einer gesunden Persönlichkeitsentwicklung ein.
In diesem Seminar erfahren die Teilnehmer/innen:  

·         Wie die Spielentwicklung bei Kindern verläuft,

·         Welche Arten von Spiel es gibt und

·         warum Kinder überhaupt spielen.
Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit der Frage

·         was passiert, wenn Kinder nicht spielen,

·         welche Auswirkungen das auf ihre Entwicklung hat und

·         welche Möglichkeiten es gibt, um sie dabei zu unterstützen, eigene Spielimpulse zu finden und daraus Ideen zu entwickeln.

        

Termin: (Kurs 6) 11. und 12. Februar 2017
Samstag von 10 Uhr bis 18 Uhr und Sonntag von 9 Uhr bis 17 Uhr
Kursleitung: André Zirnsak
Kosten: 190,- Euro inkl. Manuskript, Mittagsimbiss und Pausengetränke 

Therapeutisches Puppenspiel für Menschen mit Behinderung

Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiter aller Berusfgruppen, die mit Menschen mit Behinderung arbeiten oder arbeiten möchten. Die möglichen Arbeitsfelder reichen dabei von Kindergarten, Schule, Wohnheim oder Werkstatt bis zum therapeutischen Kontext.
Vorkenntnisse im Therapeutischen Puppenspiel sind nicht notwendig.

Es bietet Hilfen für den Einsatz und das Spiel von Puppen jeder Art sowohl für die Einzel- als auch für die Gruppenarbeit und/ oder Arbeit, die dem Inklusionsgedanken verpflichtet ist. Neben der Einführung ins Therapeutische Puppenspiel werden die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieser Methode erläutert, ausprobiert und diskutiert. Die Bedeutung der nonverbalen und symbolischen Arbeit wird besonders großen Raum einnehmen.
Fälle aus der Praxis (gerne auch aus der Praxis der TeilnehmerInnen) werden gemeinsam betrachtet, gespielt und interpretiert, um Schlüsse für Diagnose und lösungsorientiertes Handeln ziehen zu können.

Eigene Figuren und Spielzeug sowie auf Wunsch eigene Fälle oder Problembeschreibungen können gerne mitgebracht werden.

Termin: (Kurs 9) 12. und 13. November 2016

Samstag von 10 Uhr bis 18 Uhr und Sonntag von 9 Uhr bis 16 Uhr
Kursleitung: Anja Herbener
Kosten 170,- Euro inklusive Manuskript, Mittagsimbiss und Pausengetränke

Therapeutisches Figurenspiel mit Gruppen – wirksam eingesetzt

Dieses Seminar bietet eine Einführung in die Grundlagen des therapeutischen Figurenspiels mit Gruppen. Schwerpunkt ist dabei die Methodenvielfalt, die wichtig ist, damit das Spielen in Gruppen – im Hier und Jetzt – gelingen kann. Sie erfahren, welche Anforderungen an den Therapeuten gestelllt werden (und welchen Begrenzungen er unterworfen ist!) um mit den unterschiedlichsten Gruppen zu arbeiten.
Das Seminar richtet sich an alle, die interessiert sind am therapeutischen Figurenspiel und die in Gruppen arbeiten (möchten).

Bitte mitbringen: einen Gegenstand, ein Symbol und wenn vorhanden, eine eigene (Lieblings-) Figur.

Termin: (Kurs 10) 03. und 04. Dezember 2016

Samstag von 10 Uhr bis 18 Uhr und Sonntag von 9 Uhr bis 15 Uhr
Kursleitung: Helga Willimann
Kosten 170,- Euro inklusive Manuskript, Mittagsimbiss und Pausengetränke

 

Auf besondere Nachfrage bieten wir auch folgende Themen an:

  • Mit Märchen arbeiten in der Therapie
  • Familiensysteme im Märchen – Familiensysteme in der Wirklichkeit
  • Die Bedeutung der Symbole im Therapeutischen Puppenspiel
  • Therapeutisches Puppenspiel für Jugendliche

Sondertermine für geschlossene Teams sind nach Absprache möglich!